Kundeninformationen u. Merkblätter

Hitzesprünge

Durch punktuelles Aufheizen von Glasscheiben sind sog. Hitzesprünge möglich. Hitzesprünge können bei einer Temperaturdifferenz von 20 K in der Glasscheibe entstehen. 
Isoliergläser mit Wärmeschutzbeschichtung oder dickere Glasscheiben, wie zum Beispiel für Schallschutz oder Einbruchschutz, sind besonders gefährdet. Deshalb sollten Beschattungen außen, sowie innen, nur vollflächig oder gar nicht eingesetzt werden.
 Innenbeschattungen sollten einen Mindestabstand von 15 cm zur Glasscheibe aufweisen und nicht aus dunklen, absorbierenden Stoffen bestehen. Beschattungen, Aufkleber, Blätter von Pflanzen und sonstigen Gegenständen sollten nicht an der Scheibe anliegen. Heizkörper müssen min. 30 cm von der Glasscheibe entfernt sein. Heizquellen (Haarföhn, Griller, usw.) müssen abgeschirmt werden.

 

Glasbruch

Treten durch thermische Belastungen und/oder mechanische Kräfte Spannungen im Glas auf, welche die Eigenfestigkeit des Glases überschreiten, kommt es zum Scheibenbruch. Durch die heutige Fertigungsqualität kommen Eigenspannungen, die allein zum Glasbruch führen, nicht mehr vor. Daher sind Fremdeinflüsse schuld an einem Glasbruch und stellen grundsätzlich KEINEN Reklamationsgrund dar. Oft ist die letzte Bruchauslösung nicht feststellbar. Das Bruchrisiko trägt immer derjenige, in dessen Obhut sich das Glas zum Bruchzeitpunkt befand. Punktuelle und unterschiedliche Aufheizungen der Glasscheibe erhöhen die Bruchgefahr.

Einscheibensicherheitsglas kann auf Grund mikroskopisch kleiner Einschlüße im Glassatz spontan brechen.

Bei Berücksichtigung dieser Anforderungen werden Sie sicher die Vorzüge dieser speziellen Wärme- und Schallschutzverglasung genießen können.

 

Oberflächenschäden

Die heute üblich hohe Floatglas-Qualität macht alle noch so kleinen Fehler sichtbar. Darum ist der Beschädigung der Glasoberfläche mit geeigneten Schutzmaßnahmen entgegenzuwirken.
 Bei Schweiß- und Schleifarbeiten sind die Glasscheiben mit nicht brennbaren und nicht verschmelzenden Abdeckplanen vollständig abzudecken
. Oberflächenverätzungen der Glasscheiben können auch durch Baumaterialien wie Kalk, frischer Beton, Putz, Eternit u.s.w. hervorgerufen werden.
 Auch Wasser (und Wasserdampf) zwischen einer Baufolie und der Glasscheibe kann die Feuerpolitur der Glasoberfläche zerstören.

 

Glasreinigung

Scheiben müssen regelmäßig gereinigt werden, auch während der Bauphase, weil starke Verschmutzungen in Verbindung mit Wasser Verätzungen und Auslaugungen verursachen können. 
Die Glasscheiben dürfen nicht mit Abrasionsmaterialien gereinigt oder bearbeitet werden. Reinigungswasser sowie Lappen, Schwämme usw. müssen frei von Sand oder anderen Verschmutzungen sein. Bei stark verschmutzten Scheiben muss deshalb mit viel Wasser gearbeitet werden. Die Reinigung mit Metallklingen ist nicht zulässig.

Downloads

Merkblatt zur richtigen Glasreinigung
Glasreinigung.pdf
PDF-Dokument [97.5 KB]
Merkblatt zur Scheiben- und Glasreinigung
Scheiben- und Glasreinigung.pdf
PDF-Dokument [99.9 KB]
Besondere Belastungen für Ihre Isoliergläser
Sehen Sie hier, welche Maßnahmen Sie setzen können, um lange eine Freude an Ihren Isoliergläsern zu haben!
Besondere Belastungen.pdf
PDF-Dokument [68.5 KB]
Merkblatt zu Dreifach-Wärmedämmisoliergläsern
Dreifach_Isolierglas.pdf
PDF-Dokument [293.8 KB]
Technisches Merkblatt für Mehrscheiben-Isoliergläser
Mehrscheiben_Isolierglas.pdf
PDF-Dokument [138.0 KB]
Sommer, Sonne, Glas-und Teilbeschattung
Isolierglas Teilbeschattung.pdf
PDF-Dokument [107.9 KB]
Abschirmung gegen elektromagnetische Wellen
Isolierglas und elektronische Abschirmun[...]
PDF-Dokument [49.6 KB]
Klotz ist nicht gleich Klotz!
Die richtige Auswahl des Klotzes für ihre Scheibe!
Klotzmaterial.pdf
PDF-Dokument [43.5 KB]
Merkblatt zur Materialverträglichkeit
Materialverträglichkeit.pdf
PDF-Dokument [724.6 KB]
Wie man richtig lüftet - Tipps von ihrem OK Glas Team
Richtiges Lüften Teil 1.pdf
PDF-Dokument [104.2 KB]
Merkblatt Richtiges Lüften
Richtiges Lüften Teil 2.pdf
PDF-Dokument [88.3 KB]
Merkblatt zum Thema Kondensat
Kondensat.pdf
PDF-Dokument [66.4 KB]
Technische Regeln für die Verwendung von linienförmig gelagerten Verglasungen (TRLV)
Verwendung von linienförmig gelagerten V[...]
PDF-Dokument [120.4 KB]
Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV)
Verwendung von absturzsichernden Verglas[...]
PDF-Dokument [266.5 KB]
Richtlinie zur Beurteilung der visuellen Qualität von Glas für das Bauwesen
Beurteilung visuelle Qualität von Glas.p[...]
PDF-Dokument [265.9 KB]
Richtlinie zur Beurteilung der visuellen Qualität von emaillierten und siebbedruckten Gläsern
Emailierte und siebbedruckte Gläser.pdf
PDF-Dokument [57.9 KB]

Newsletter abonnieren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© OK Glasbau GmbH